Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Selber Sticker machen?
von Jugendtreff Penzing

Sticker selber machen?

Studio Katu ist eine Kooperation zwischen einer Textildesignerin und einer Illustratorin, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, so viele Menschen wie möglich mit Kunst zu bereichern und so die Welt wieder etwas bunter werden zu lassen.

Um den Jugendlichen in dieser herausfordernden Zeit kreative Möglichkeiten und Gestaltungsräume anzubieten, sowie mit Hilfe kreativer Methoden Gefühle auf andere Art ausdrücken zu können, wurde das Studio Katu dazu eingeladen einen Workshop im Jugendtreff Penzing durchzuführen.

An einem Mittwochnachmittag im Oktober konnten Jugendliche dieses Angebot in Anspruch nehmen und lernen wie Sticker selbst hergestellt werden. Anfangs waren die anwesenden Jugendlichen ein bisschen skeptisch, hatten dann aber zwei Stunden Freude daran.

Zuerst stellten sich die zwei Künstlerinnen vor und erzählten von ihrem Werdegang. Anschließend wurde erklärt was Stickering ist. Ein Jugendlicher stellte dann die Frage wie die rechtliche Lage ist, wenn Sticker auf öffentlichen Plätzen, Gebäuden oder Schildern angebracht werden. Solange es nicht gegen andere Gesetze verstößt, ist dies kein Strafdelikt. Kunst darf also überall hin geklebt werden. Anders sieht es mit Tagging und Graffiti aus, da es sich hierbei um schwer entfernbare Kunst handelt. Dafür gibt es in Wien aber bestimmte Orte, wie am Donaukanal, wo sich Künstler*innen legal und frei entfalten können.

Nach der Einführung wurde gezeichnet, geschnitten, geklebt. Auf Stickerfolie wurden mit Acryl-Lackstiften Motive, Wörter und Sätze geschrieben und dann ausgeschnitten. Fertig ist der Sticker. Eine andere Möglichkeit, die selbst zu Hause leicht nach zu machen ist und wofür keine Stickerfolie oder spezielle Stifte benötigt werden, wurde ebenfalls gezeigt.

Hierfür wird benötigt: Backpapier, breites Klebeband, eine Schere und ein Motiv. Auf einem weißen Blatt Papier kann wie immer gezeichnet werden oder es werden Motive ausgedruckt. Anschließend wird auf das Backpapier das aufgeklebt. Dann das Motiv ausschneiden und auf das Klebeband legen, so dass rund um das Motiv noch genug Klebeband übersteht. Jetzt ist Konzentration gefragt. Über das Motiv muss nun wieder Klebeband angebracht werde, so dass alles bedeckt ist und ebenfalls rundherum genug Klebeband vorhanden ist. Der letzte Schritt: Nun wird das Motiv mit mind. 5mm Rand rund herum ausgeschnitten. Fertig ist der Sticker. Er kann nun einfach vom Packpapier wie ein Sticker abgezogen und aufgeklebt werden.

In dem Workshop konnten die Jugendlichen ihrer Kreativität freien Lauf lassen, es entstanden viele kreative Sticker und die beteiligten Jugendlichen hatten große Freude an ihren Kunstwerken.

 

 

 

 

 

Zurück

© 2021 Verein "Rettet das Kind", Landesverband Wien