Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Zuckerschock
von Jugendtreff Penzing

Zuckerschock

Der Jugendtreff ist für viele Jugendliche wie ein zweites Wohnzimmer und da ist es nur logisch, dass man hin und wieder auch durstig ist und etwas trinken möchte.

Manche Jugendliche trinken Wasser oder Tee, andere bevorzugen ein süßes Kaltgetränk wie eine Limonade, einen Eistee oder einen Energydrink. Wir als Jugendtreff waren eine Woche lang neugierig was denn so getrunken wird und haben, so gut es eben ging, die leeren Flaschen und Dosen der konsumierten Getränke eingesammelt. Unsere Sammlung beinhaltet nun, eine Woche später, 4 Flaschen Eistee, 2 Flaschen Limonade, 33 Dosen Energydrinks und 3 Flaschen Dreh-und-Trink-Limonade. Ein paar Getränke halt, gar nicht so schlimm eigentlich. Oder?

Ansichtssache. Anders formuliert könnte man auch sagen, dass in dieser Woche insgesamt 363 Zuckerwürfel in flüssiger Form im Jugendtreff Penzing konsumiert wurden.

Dazu kommen noch diverse andere Inhaltsstoffe wie z.B. Koffein, die hier und heute gar nicht thematisiert werden. In einer 0,5l-Flasche Limonade befinden sich umgerechnet ungefähr 20 Zuckerwürfel, eine 0,5l-Flasche Eistee beinhaltet ca. 15 Stück Würfelzucker und in einer 0,25l-Dose Energydrink sind es immerhin noch deren neun.

Alles halb so wild, das ist doch nur Zucker? Nein. Übermäßiger Zuckerkonsum führt nicht nur zur Gewichtszunahme und Antriebslosigkeit, auch diverse Krankheiten wie Diabetes, Karies oder sogar verschiedene Beeinträchtigungen des Gehirns können die Folge übermäßigen Zuckerkonsums sein.

Wie viel Zucker ist denn nun okay? Im Endeffekt müssen das alle für sich selbst beurteilen welche Zuckermengen dem eigenen Körper zugemutet werden. Die Konsequenzen/gesundheitlichen Beeinträchtigungen daraus haben wir schließlich auch selbst zu tragen. Die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation für einen durchschnittlichen jungen Erwachsenen sind jedenfalls ca. 15 Stück Würfelzucker täglich. Viel ist das nicht.

Zurück

© 2020 Verein "Rettet das Kind", Landesverband Wien