Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Sexualpädagogischer Workshop II
von Streetwork Liesing

Sexualpädagogischer Workshop II

There`s plenty of aspects about Sex Education so let’s not leave it at a One-Time-Show.

Der sexualpädagogik-Workshop im Juni fand bei den teilnehmenden jungen Frauen großen Anklang. Aus zeitlichen Gründen blieben in diesem jedoch manche Themengebiete offen oder wurden nur gestreift. Daher war es an der Zeit, ein Follow Up zu planen. Diesmal sollte der Workshop im Zuge eines gemeinsamen Picknicks im Grünen stattfinden. Da uns allerdings das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte, verlegten wir das Picknick in die Anlaufstelle, breiteten dort Decken aus und tischten Nudel- und Couscoussalat für die Teilnehmer*innen auf.


Vier junge Frauen nahmen die Einladung an und brachten spontan zwei junge Männer mit, die ebenso am Workshop teilnahmen. In diesem gemütlichen nun geschlechtsheterogenen Rahmen konnte die beim letzten Mal besprochene weibliche Anatomie um die männliche Anatomie ergänzt werden, gefolgt von Infos zu Kondomen wie deren Anwendung, Vor- und Nachteile dieses Verhütungsmittels, sowie Haltbarkeit und Lagerung. Die Teilnehmer*innen konnten das erlernte Wissen gleich im Rahmen eines Kondomtrainings anwenden.


Anschließend diskutierten die jungen Frauen und Männer mit Hilfe der Methode „Was würdest du tun, wenn?“ (Quelle: Sex, was? ÖGF, 2018, S. 55) konkrete Handlungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Szenarien im Kontext von Sexualität und Beziehung. Thematisiert wurden im Zuge dieser Übung Vor- und Nachteile unterschiedlicher Verhütungsmittel, Handlungsmöglichkeiten bei sexualisierter Gewalt, Wahrung eigener Grenzen in Beziehungen oder Prävention und Mythen rund um sexuell übertragbare Erkrankungen (HIV kann nicht durch schwimmen übertragen werden!). Unterschiedliche Meinungen und Haltungen zu den behandelten Themen ungewollte Schwangerschaft und Handlungsoptionen in einem solchen Fall, Umgang mit Homosexualität, oder sexueller Selbstbestimmung sorgten für lebhafte Diskussionen. Bei diesen wurde stets ein wertschätzendes Diskussionsklima und eine Toleranz anderen Meinungen gegenüber gewahrt.

 

Zurück

© 2020 Verein "Rettet das Kind", Landesverband Wien