Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Impfen mit STW 1040
von Streetwork Wieden

Impfen mit STW 1040

Die Corona-Schutzimpfung steht aktuell im Fokus des öffentlichen Diskurses rund um die Corona-Pandemie. Unterschiedliche Impfstoffe, mögliche Nebenwirkungen und vermeintliche Impfschäden sind auch die bestimmenden Themen in den zahlreichen Gesprächen mit der Zielgruppe.

Social Media-Plattformen dienen oftmals als Hauptinformationsquelle der Jugendlichen, wobei sich unseriöse Inhalte und verschwörungstheoretische Ansätze sehr schnell weiterverbreiten und unter den Mädchen* und Burschen* die Unsicherheit und Skepsis gegenüber der Corona-Schutzimpfung steigen lassen.

Die Bereitstellung von Impfterminen durch die Stadt Wien für die Mitarbeiter*innen der Offenen Jugendarbeit nahm Streetwork Wieden zum Anlass, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken.

Zu diesem Zweck begleiteten die Teammitglieder ihre Impfungen per Handyvideos um diese in Form von Instagramstorys an die Zielgruppe heranzutragen. Einerseits wurde der detaillierte Ablauf der Impfung festgehalten, andererseits wurde in den Tagen nach der Impfung regelmäßig über den aktuellen Gesundheitszustand berichtet. Währenddessen hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Fragen direkt an die geimpften Mitarbeiter*innen zu richten.
Ziel war es, über den konkreten Ablauf der Impfung und mögliche Nebenwirkungen aufzuklären, um dadurch Ängste zu verringern und die Hemmschwelle sich impfen zu lassen, abzubauen. Im Zuge dessen konnte ein wichtiger Beitrag hinsichtlich des Jahresschwerpunkt „Gesundheitskompetenz.JA“ der Stadt Wien – Bildung und Jugend, geleistet werden.

Insgesamt wurden 84 Jugendliche durch den Beitrag erreicht. Darüber hinaus nahmen 30 Jugendliche in Form von Abstimmungen und Fragestellungen interaktiv am Informationsangebot teil.

Zurück

© 2021 Verein "Rettet das Kind", Landesverband Wien