Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Arbeitskreis gendersensible und geschlechtsspezifische Arbeit
von Zentrale

Arbeitskreis gendersensible und geschlechtsspezifische Arbeit

Der Verein „Rettet das Kind“, Landesverband Wien, hat Dank der Unterstützung der Stadt Wien – Bildung und Jugend die Möglichkeit Arbeitskreise zum Thema gendersensibler und geschlechtsspezifischer Arbeit durchzuführen.

Auch im Jahr 2021 bedeutete dies für die Mitarbeiter:innen des Vereins, dass sie sich sechs Mal zu je drei Stunden, aufgeteilt in zwei Arbeitskreisgruppen treffen durften um gemeinsam die besagte Thematik auf inhaltlicher aber auch praktischer Ebene zu bearbeiten.

Konkret wurde sich mit kritischer Einfühlsamkeit als Teil der Gewaltprävention in der Bubenarbeit, toxischen Beziehungen, geschlechtssensibler Raumpädagogik sowie queersensibler Jugendarbeit auseinandergesetzt. Die gemeinsame Diskussion über das letztgenannte Thema gab auch einen entscheidenden Impuls für die Diversifizierung der vereinsinternen, quantitativen Datenerfassung. Jugendliche werden nun nicht mehr ausschließlich in die heteronormativen Kategorien „männlich“ und „weiblich“ eingeordnet, sondern es gibt die Möglichkeit, Adressat:innen, die sich als „divers“ identifizieren, in eben jener ergänzten Kategorie einzuordnen.

Ein weiteres Highlight stellte die Arbeitskreis-Fortbildung zum Thema Reflexion der eigenen Genderrolle dar. Angeleitet von Teresa Schweiger vom Verein Poika, wurde im Rahmen dieses Workshops, das Thema Gender von diversen Perspektiven fachlich beleuchtet und wie der Titel schon vermuten lässt, Raum zur Selbstreflexion gegeben. Zudem kamen zahlreiche, niederschwellige Methoden zur Anwendung, die im Laufe des vergangenen Jahres bereits von einigen Teams des Vereins mit der Zielgruppe durchgeführt wurden.

 

Zurück

© 2022 Verein "Rettet das Kind", Landesverband Wien